Friedrich-Rittelmeyer-Haus
  • Individuelle Betreuung
  • Individuelle Pflege
  • Tagespflege
  • Betreutes Wohnen
  • Friedrich-Rittelmeyer-Haus
  • Pflegeheim
  • Ambulante Pflege
  • Kompetentz und Gefühl
  • Zuwendung mit Gefühl

Geschichte: Ein Name ist „Grundstein“

Der „Grundstein“ zu dem heutigen Friedrich-Rittelmeyer-Haus wurde im Jahre 1976 in der Nettelbeckstr. 1 gelegt. Fünf Bewohner fanden dort Platz in einem kleinen Haus - ein wichtiger Anfang war gemacht.

Die Idee war, älteren Menschen eine menschenwürdige Umgebung mit ständiger Betreuung zu schaffen. Ein eigens gegründeter Freundeskreis kümmerte sich um alles: Planung, Vorbereitung und den Betrieb der Einrichtung wurden engagiert angegangen und in die Tat umgesetzt.

Schnell gab es mehr Bedürftige als verfügbare Plätze. Darauf musste reagiert werden. Völlig überraschend wurde der Christengemeinschaft ein Gebäudekomplex angeboten, der nach dem ersten Augenschein viel zu groß war.

Es handelte sich um das ehemalige Schwesterschülerinnen-Wohnheim der Kinderheilanstalt in der Lönsstr. 26. Das war die Geburtsstunde des Friedrich-Rittelmeyer-Hauses. Am 23. März 1978, dem 40. Todestag Friedrich-Rittelmeyers, wurden die Namensgebung und die Grundsteinlegung für den Umbau gefeiert. 30 Jahre später entstanden auf Betreiben der Heimaufsicht erste Überlegungen, wie wir den inzwischen gewachsenen Anforderungen an den Betrieb eines Pflegeheims gerecht werden können. Nachdem eine erste Initiative auf dem Grundstück in der Ellernstr., dem Gelände der ehemaligen Kinderheilanstalt, eine betreute Wohnanlage zu errichten an baurechtlichen Fragen gescheitert war, wurde beschlossen dort unser neues Pflegeheim zu errichten.

Ein Name ist Grundstein Der Gründer der Christengemeinschaft

Das Pflegeheim in der Lönsstr. wird zu einem Haus für betreutes Wohnen, dem Michael-Bauer-Haus, das im Dezember 2013 bezogen worden ist.

Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2010 und unter großer Anstrengung, viele Widerstände galt es zu überwinden, konnte am 24.06.2010, am Festtage Johannes des Täufers, der Grundstein für unser neues Pflegeheim gelegt werden.

Froh und dankbar konnten wir am 27.09.2011 mit unseren damals 50 Bewohnern unser neues Haus beziehen. Anlass um am gleichen Abend den vielen sichtbaren und unsichtbaren Helfern in einer kleinen Feierstunde zu danken und zu gedenken.

Die offiziellen Einweihungsfeierlichkeiten fanden am 29/30. Oktober 2011 unter Mitwirkung der Menschen statt, die uns im Laufe der Jahre begleitet und unterstützt haben und die am Entstehen und der Entwicklung des Friedrich-Rittelmeyer-Hauses maßgeblich beteiligt waren.